0160 449 3067

4-Punkte-Plan

Das Eröffnen eines eigenen Lokals ist eine anspruchsvolle Unternehmung, die mehrere Herausforderungen mit sich bringt. Hier sind einige Gründe, warum es nicht so einfach ist:

Komplexe Planung: Die Planung eines Restaurants erfordert sorgfältige Überlegungen in Bezug auf Standort, Zielgruppe, Konzept, Speisekarte, Preisgestaltung und mehr. Jeder dieser Aspekte beeinflusst den Erfolg des Restaurants.

Hohe Investitionskosten: Die Einrichtung eines Restaurants erfordert beträchtliche Investitionen in Ausstattung, Kücheninfrastruktur, Einrichtung, Marketing und Lizenzen. Finanzierung und Budgetierung sind entscheidend, um finanzielle Herausforderungen zu bewältigen.

Konkurrenz im Markt: Die Restaurantbranche ist äußerst wettbewerbsintensiv. Die Identifikation einer Marktlücke und das Angebot eines einzigartigen Mehrwerts sind entscheidend, um sich von der Konkurrenz abzuheben.

Personalmanagement: Die Auswahl, Schulung und Führung von qualifiziertem Personal ist von entscheidender Bedeutung. Ein effizientes Team trägt maßgeblich zum reibungslosen Ablauf des Restaurants bei.

Saisonale Einflüsse: Restaurants können saisonalen Schwankungen unterliegen, was bedeutet, dass die Umsätze je nach Jahreszeit variieren können. Dies erfordert eine gute finanzielle Planung, um auch in weniger frequentierten Zeiten zu überleben.

Gesetzliche Anforderungen: Die Einhaltung von Gesundheits- und Hygienevorschriften, Lizenzierungen, Arbeitsrecht und anderen gesetzlichen Bestimmungen ist unerlässlich. Das Nichteinhalten kann zu rechtlichen Problemen führen.

Ständige Anpassung: Die Bedürfnisse der Kunden ändern sich, und erfolgreiche Restaurants müssen flexibel sein, um Trends aufzugreifen und sich anzupassen. Regelmäßige Überprüfungen und Anpassungen sind erforderlich.

Trotz dieser Herausforderungen kann die Eröffnung eines eigenen Restaurants eine äußerst lohnende Erfahrung sein, wenn sie gut durchdacht und strategisch angegangen wird.

Ihr Traumgeschäft eröffnen: so packen Sie es richtig an

Lachende Kinder, fröhliche Menschen, warme Sommernachmittage: So könnte man sich beim ersten Gedanken die Selbständigkeit mit einem eigene Lokal wohl vorstellen. Klingt verlockend – ist aber sicherlich nur eine Seite der Medaille. Denn wie jedes Business bedarf auch die Eröffnung einer Lokals eines solides finanziellen Konzepts und eines langfristigen Plans für die Zukunft.

Wer mit dem Gedanken spielt ein eigenes Lokal zu eröffnen, sollte also keineswegs naiv an die Unternehmung herangehen. Auch im Sommer muss z. B. eine Eisdiele nicht zwangsläufig ein Selbstläufer sein – kann aber durchaus ein gewinnversprechendes Vorhaben sein, wenn man von Anfang an richtig an die Sache herangeht.

Der Businessplan und die Immobilie

Ein Businessplan ist für die Eröffnung eines jeglichen Geschäfts unerlässlich. Schließlich wollen Sie selbst auch wissen, wie Ihre finanzielle Zukunft realistisch betrachtet aussieht. Dies ist z. B. besonders relevant beim von den Jahreszeiten abhängigen Geschäft einer Eisdiele. Daneben müssen Kosten wie für die Ausstattung, Kauf, Miete etc. berücksichtigt, die Höhe des Kapitalbedarfs ermittelt und mit dem Eigenkapital gegengerechnet und die Kapitalerwartung ausgewertet werden.

Steht das Konzept bereits, geht es um die Frage der Lokalität. Wie groß soll der Verkaufsraum sein? Bieten Sie auch Sitzmöglichkeiten an? Wie steht es um den Mietspiegel im präferierten Bereich? Welcher Standort bietet sich an? Die richtige Immobilie nutzt übrigens nichts, wenn sie niemand findet – auch auf die (idealerweise belebte) Lage kommt es an.

Was macht die Konkurrenz?

Eine Standortanalyse ist unerlässlich, bevor man selbst ein neues Angebot eröffnen möchte. Dies gilt insbesondere im Gastronomiebereich. Was nutzt die beste Idee, wenn drei Konkurrenten sie im direkten Umfeld bereits hatten? Eröffnen Sie Ihr Lokal also idealerweise dort, wo die Menschen schon längst auf eine gewartet haben! Ohne Konkurrenz kommen die Kunden beinahe automatisch, seien es Anwohner oder Laufkundschaft.

Entscheiden Sie sich dennoch für einen bereits von Mitbewerbern belebten Markt, sorgen Sie unbedingt für ein Alleinstellungsmerkmal, das sie von den anderen abhebt. Das kann beispielsweise eine besondere Inneneinrichtung in einem ausgefallen Stil sein oder besonders kreative Eiskreationen, mit denen Sie Ihre Kunden stets aufs Neue überraschen.

Gesetze und Vorschriften für Lokal-Besitzer

Von Finanzamt bis Gesundheitsbehörde: Wer im Gastronomiebereich tätig ist, muss sich mit den gültigen Vorschriften und Gesetzen auskennen. Zum einen, um die eigene Kundschaft vor beispielsweise gesundheitlichen Risiken zu schützen. Zum anderen aber auch, um selbst keine Strafen zu riskieren. Ein Sachkundenachweis, ein Hygieneschein und ein Gesundheitszeugnis sind unbedingt notwendig. Ebenso müssen die Anmeldung beim Gewerbeamt und die Beantragung einer Steuernummer beim Finanzamt erfolgen. Und auch wenn das Geschäft erst einmal läuft, muss man sich zwingend über die aktuellen Vorschriften auf dem Laufenden halten und sich gegebenenfalls daran anpassen.

Von Profis beraten lassen - kostenlos und unverbindlich

Wer auf Nummer sicher gehen will, überlässt nichts dem Zufall und holt sich Hilfe mit an Bord. Hier zahlt sich insbesondere die branchenspezifische Beratung von erfahrenen Kennern aus. Auch auf den Bereich Eisdiele haben sich bereits Experten spezialisiert und bieten Branchenneulingen ihre Hilfe und Unterstützung an, um sie im Vorfeld einer Geschäftseröffnung fundiert zu beraten.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.